LandySprinter
Es werde Licht...

Es werde Licht…

…mit Zusatzscheinwerfern.

Auf dem Rückweg meiner Weihnachts- und Silvester-Tour 2019/20 bin ich durch die Aubrac und die Auvergne zurückgefahren. Da das Wetter sehr bescheiden war, habe ich ein paar reine Fahrtage und -abende eingelegt. Auf den kleinen ländlichen Straßen Frankreichs fehlt es häufig an Straßenmarkierungen und so ist es nicht immer einfach, vorausschauend zu fahren, besonders nachts.

Also klar: es muss mehr Licht ans Auto. Aber das ist nicht so einfach, es müssen ein paar Dinge erfüllt sein, damit es für mich passt.

  • Es muss hell sein
  • Es muss legal sein
  • Es sollte am Fernlicht angeschlossen sein
  • Es muss zum Auto passen
  • Es kommt nicht aufs Dach.
  • Der Montageaufwand sollte nicht zu groß sein
  • Die Stufe im Stoßfänger muss zugänglich bleiben
  • Die Kühlluft darf nicht beeinträchtigt werden.

Also hab ich mich ein wenig auf die Suche gemacht im Netz, aber keine Variante hat mich so richtig angemacht. So hab ich den Gedanken erstmal wieder verworfen.

Seit einiger Zeit „verfolge“ ich Dominik Freund auf YouTube und Instagram. Er baut gerade einen Mercedes Sprinter RTW zum CamperVan um und einen ausgebauten VW Crafter hat er auch noch, nicht zu vergessen den Jimny. Und siehe da, an beiden Fahrzeugen hat er „meine“ Fernscheinwerfer. Nach kurzer Recherche war klar, welche es sind.

Die Firma LTPRTZ hat einige Varianten im Angebot, bin aber schnell fündig geworden. Dann stellte sich nur die Frage:

ROT oder GRAU?

Ich bin ein visueller Mensch und sehe immer gerne etwas bevor ich es kaufe, vor allem, wenn es nicht ganz billig ist. Im Netz habe ich die Bilder und die technischen Abmessungen runtergeladen.

Als nächstes aus Karton die „Lampen“ ausgeschnitten, die Bilder ausgedruckt, aufgeklebt, am Auto die richtige Position gesucht und befestigt. Es war schnell klar, die Grauen werden es. Birgit und Till waren derselben Meinung, so hab ich auf jeden Fall schon jemand, dem ich die „Schuld“ zuschieben kann, kleiner Scherz.

Nach einer kurzen Rücksprache mit LTPRTZ sind die Lampen bestellt, nach ein paar Tagen war alles da.

Gaaanz schön groß aber bestimmt auch schön hell, wie gewollt.

Als nächstes stellt sich die Frage: Wie am Fahrzeug befestigen? Ich will nach Möglichkeit keine Löcher in den Stoßfänger bohren. Der Tritt in der Stoßstange ist mit 2 M8er Schrauben befestigt, da muss sich doch was machen lassen! Aus Karton einen Prototyp gebaut, alles vermessen und immer wieder angepasst. So kann es klappen.

Es werde Licht...

Da die Halter der Scheinwerfer aus Edelmetall sind, ist auch das Material für den Träger klar: Edelmetall.

Nachdem alle Abmessungen eindeutig waren, habe ich eine gute Freundin gebeten, mir das Teil in CAD zu zeichnen. Ich bin zwar kein Freund von „Power Point Konstruktionen“ als Vorlage aber manchmal muss es eben sein. Das geht schneller, wie wenn ich es im CAD machen würde, sehr viel schneller.

Warum in CAD? Ich lasse den Halter mit Wasserstahl genau zuschneiden, so habe ich es einfacher und der Betrieb kann die Daten direkt verwenden. Wieder heißt es ein wenig Geduld haben, bis das Teil gefertigt ist.

Ich finde es ist klasse geworden, passt sogar, also alles richtig ausgemessen. Klappt auch nicht immer.

Der nächste Schritt ist jetzt Pulvern. Die Halter der Scheinwerfer lege ich gleich dazu. Auch das gefällt mir sehr gut.

Dann endlich geht es an den Zusammenbau. Zuerst den Halter am Fahrzeug anschrauben. Da stellt sich schnell heraus: es könnte ein Problem mit Vibrationen geben, muss ich mir aber anschauen, wenn sie nachts die Straße ausleuchten.

Dann die Leuchten auf den Halter schrauben, ganz schön beeindruckend, wenn sie montiert sind.

Ich finde das Bild ist stimmig, jetzt müssen sie nur noch zeigen, was sie können. Das Anschließen erledigt dann ein BOSCH-Dienst meines Vertrauens.

Bilder werden natürlich folgen…

Ich mache hier keine Werbung, ich habe alles selbst bezahlt.

Kleiner Nachtrag:

Da es einige Nachfragen gab hier eine ZIP-Datei mit den DXF-Files des Halters zum Download: Halter

Die zur Verfügung gestellten Daten sind nur für deinen privaten Gebrauch. Eine Veröffentlichung auf anderen Seiten oder ein Verkauf der Daten in jeder Form ist nicht gestattet.

2 Kommentare

  • Hallo Andreas
    ein sehr guter detaillierter Beitrag..Ich habe die Zusatzscheinwerder direkt am Bullenfänger aber auch gut positioniert…Mein Problem ist der Anschluss an die Elektrik. Unser MLT ist Bj 2019 und das Fernlicht schaltet im Gegenverkehr selbstständig. Ich habe keine Unterlagen wie ich die Scheinwerfer elektrisch anschliesse… Kannst Du mir helfen?
    Die besten Grüße bleib gesund

    • Hallo Hinz,

      Da ich nicht der große Elektriker bin habe ich das auch anschließen lassen, bei meinem BOSCH Dienst. Ich wollte es über einen Extra Schalter haben.
      Aber das es sich um Fernscheinwerfer handelt wollte er es nur über das Fernlicht schalten.
      Jetzt hast du natürlich das Problem des Automatischen Abblenden. Ich glaube das gibt es nur die Lösung die Automatik auszustellen, das sollte gehen.
      Oder jemand finden der es dir über einen Schalter anschließt. Könnte dann aber Probleme beim TÜV geben.
      Leider habe ich hier auch keine bessere Lösung. Ich hoffe es hilft dennoch ein wenig weiter.

      Grüße und bleib auch du gesund.

      Andreas